Mein Endo-Artikel bei brigitte.de


Da saß ich vor ein paar Monaten am Schreibtisch und surfte mich durch beliebte Websites der weiblichen Unterhaltung, als ich auf brigitte.de die Aktion "Stimmen" entdeckte. Hier durfte man sich mit einem Thema seiner Wahl bewerben – alles, was einem auf dem Herzen läge, worin man sich auskenne oder sonst irgendwie eine Meinung zu hätte. Ich schaute mir die bisherigen Artikel durch – nichts über Endometriose. Da wurde es aber mal höchste Zeit!

Und jetzt möchte ich mich bei allen, die auf irgendeine Weise kommentierten, teilten oder sonst wie anklickten bedanken!!!! 

Die Reaktionen waren durchweg positiv – und ich bin total erleichtert!

Doch dies ist leider kein Grund zum Feiern. Ich habe in der Folge ganz viele tragische Geschichten gelesen. Die zahlreichen Reaktionen zeigen, dass ich in der Verzweiflung nicht alleine bin und dass es soooo vielen Frauen genauso geht. Nicht nur mit der Endometriose an sich. Das ist ja schon schlimm genug! Nein, es geht den meisten genauso mit Unverständnis und teilweise sogar Diskriminierung!


Endometriose muss raus aus der Tabu-Zone! 


Endometriose muss in ihrer Komplexität mit allen Konsequenzen dargestellt werden! Ich habe die Schn...Nase voll davon, als "empfindliche Frau mit Menstruationsproblemen" hingestellt zu werden – ein Bild, das durch die meisten Darstellungsweisen in den Medien auch noch unterstrichen wird. 

Es wäre schön, wenn man eines Tages sagen könnte: "Ich habe Endometriose", und das gegenüber weiß direkt Bescheid und verurteilt einen nicht!
Es wäre schön, wenn eines Tages junge Mädchen und Frauen mit extremen Regelschmerzen, zyklusbedingten Blasen- und/oder Darmbeschwerden etc. sich ihren Ärzten anvertrauen können und diese in ihre Untersuchungen sofort den Verdacht auf Endometriose einbeziehen würden, damit sie früh genug diagnostiziert wird! 
Es wäre schön, wenn Ärzte und Pharmaindustrie mit einbeziehen würden, dass nicht jede Form der Endometriose hormonabhängig ist und dass zur effektiven Behandlung sowieso andere Wirkstoffe gefunden werden müssen! 
Es wäre schön....

Ja, ich weiß, ist noch ein weiter Weg bis dahin. Ich mit meinem kleinen Blog und meinem Artikelchen bin da wie ein Floh, der versucht, sich in einer Horde Löwen Gehör zu verschaffen. Aber wie heißt es so schön: Steter Tropfen höhlt den Stein! 

Und ganz viele Flöhe bringen einen Löwen auch irgendwann zum Kratzen!  Ich sag es Euch! 

Hier noch weitere Blogs von Betroffenen:


Und hier geht`s zu meinem Artikel: 


0 Kommentare